OSC Vellmar III – KSV Baunatal III 4:6

14. April 2019 Aus Von Marcel Jablonski

OSC Vellmar – KSV Baunatal III 4:6

Grandiose Leistung der stark ersatzgeschwächten dritten Mannschaft des KSV. Die Nummer 2 und 3 sind arbeits- und krankheitsbedingt ausgefallen. Doch der KSV zeigte zum wiederholten Mal, was man mit Teamgeist und Kampf erreichen kann.

Den ersten Punkt holte das Doppel Harte und Jablonski.  Das Doppel Heise und Bell musste sich dagegen geschlagen geben. Nach dem Einzelsieg von Jablonski und der knappen Niederlage von Harte war es Heise, der in 5 spannenden Sätzen die Oberhand behielt. Bell dagegen  verlor denkbar knapp in 5. Wieder war Jablonski gefordert, der weiterhin hart für seine Siege arbeiten musste, aber in 4 knappen Sätzen den KSV im Spiel hielt. Harte musste sich auch im zweiten Spiel geschlagen geben, so dass es mit einem 4:4 in die beiden letzten Spiele des hinteren Paarkreuzes ging. Und dann schlug die Stunde des Sergej Bell, der sein erstes Spiel der Rückrunde gewann und den KSV in Führung brachte.  Alles hing nun an Bernhard Heise, der nach verlorenem ersten Satz seine ganze Erfahrung und Routine ausspielte und mit einer ganz starken Leistung den KSV zum Sieg führte.

Der KSV III spielt die beste Meisterrunde seiner Geschichte und hat nun am 15.04.2019 in Dörnhagen sein letztes Spiel. Platz 3 noch zu erreichen wird sehr schwer, da der Gegner noch kein Spiel verloren hat und der KSV den Tabellenführer besiegen müsste.  Aber vielleicht kann der Teamspirit ja sogar für diese kleine Sensation sorgen…